Informationen rund um Ihre Bestellung


Versandinformation:

Bestellen Sie bis Dienstag um 7:00 Uhr, damit Sie die Ware in der selben Woche erhalten.

Bestellungen, die nach diesem Zeitpunkt eingehen werden erst in der darauf folgenden Woche versandt.

Aufzucht und Haltung


Für uns steht eine streng artgerechte und nachhaltige Haltung der Tiere an erster Stelle. Die Strauße verfügen über großflächige Weiden und können selbst entscheiden, wo sie fressen und ruhen wollen.
Lediglich die Jungtiere werden zum Schutz vor Raubwild über Nacht im Stall gehalten.


Schlachtung und Verarbeitung


Auf dem Gut haben wir eine EU-Zertifizierte Schlachtanlage. An diese ist eine hauseigene Wurstküche angegliedert. Im Gegensatz zu vielen anderen Betrieben müssen wir die Tiere nicht zu externen Betrieben für die Schlachtung und Verarbeitung fahren. Durch diese kurzen Wege ist es uns möglich das Tier stressfrei zu schlachten und die hohe Qualität unserer Produkte zu sichern.


Verpackung und Versand


Je nach Wareneigenschaften wird die Bestellung gekühlt oder ungekühlt versandt. Bei Wurst- und Fleischwaren nutzen wir Strohisolierboxen mit Kühlakkus um das Fleisch konstant auch während des Lieferprozesses kühlen zu können. Der Versand erfolgt jeden Mittwoch mit UPS Express. So ist sichergestellt, dass das Paket nicht über mehrere Tage in einem Verteilerzentrum liegt. Bitte stellen Sie die Annahme des Paketes an der Lieferadresse sicher (Die Lieferadresse ist die, die bei uns im Bestellprozess angegeben wurde und nicht bei Paypal). Damit Sie immer auf dem laufenden sind, erhalten Sie via Mail einen Link zur Sendungsverfolgung.

Wir legen besonderen Wert auf die Qualität und Frische unserer Produkte, sodass eine Wartezeit vorkommen kann.

Selbstverständlich liefern wir gerne auch zu einem bestimmten Termin, wenn Sie uns entsprechenden Vorlauf und einen kurzen Hinweis geben!

 


Rezepte für Straußenfleisch


Lassen Sie sich überraschen. Eine einzigartige Symbiose des "roten" Fleisches mit dem "weißen". Von Farbe und Struktur ähnelt es feinstem Rind, mit allen Vorteilen des Geflügelfleisches - extrem wenig fett und Cholesterin, viel Protein - und dennoch unvergleichlich zart.

Gefülltes Straußenmedaillon

Zutaten:

  • 4 Rouladen vom Strauß
  • 50 gramm Champignons
  • 1 El feingeschnittene Zwiebeln
  • 30 gramm gekochter oder gehackter Schinken
  • 1 gestr. Tl Tomatenmark
  • 1 El gehackte Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Butter und Fett
  • 4 breite Lauchstreifen

 

Zubereitung:

 

Fleischstücke auf einer Seite einschneiden. Die Champignons fein hacken. Zwiebeln in Butter andünsten. Bei starker Hitze kochen, bis die sichtbare Flüssigkeit verdunstet ist. Erkalten lassen, dann die Petersilie untermischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Fleischstücke sorgfältig füllen, mit Lauchstreifen über Einschnitt umbinden und mit Küchengarn einmal umwickeln. In Fett scharf anbraten und im vorgeheizten Backofen fertiggaren. Bratensatz mit Wein oder Madeira ablöschen.

Dazu: frisches Gemüse und Kroketten oder Kartoffelgratin.


Straußensteak an einer Soße vom Calvados

Zutaten:

  • 4 Steaks vom Strauß
  • 2 El Butterschmalz
  • 150 gramm Cremè Fraîche
  • 2 cl Calvados (franz. Apfelschnaps)
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

 

Steaks in heißem Butterschmalz von jeder Seite ca. 2 Minuten scharf anbraten, herausnehmen und warmstellen. Cremè fraîche in die Pfanne geben und mit Fond bei milder Hitze unter Rühren leicht aufkochen. Calvados zugeben, Soße mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Steaks mit Salz und Pfeffer würzen, auf angewärmten Tellern anrichten und mit Soße übergießen.

Dazu: Kartoffelgratin oder frisches Baguette, Broccoli und Karottengemüse.


Chinoise vom Strauß

Zutaten:

  • 200 gramm Filet vom Strauß
  • 1 El Kartoffel- oder Maisstärke
  • 40 gramm getrocknete Shiitakepilze
  • 2 El dunkle Sojasauce
  • jeweils 50 gramm frische Karotten-, Sellerie- und Lauchstreifen
  • 1 kleine Zwiebel in Scheiben geschnitten
  • Bambussprossen
  • Sojakeimlinge
  • 2 El Sesamöl
  • 5 El Hühnerbrühe
  • etwas Chinagewürz
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

 

Das Filet vom Strauß in dünne Streifen schneiden (vorher kurz einfrieren) und anschließend mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls mit etwas Sojasauce würzen und mit Stärke bestäuben.

Sesamöl im Wok oder einer beschichteten Pfanne erhitzen und die  Filetstreifen ca. 2 Minuten scharf anbraten. Fleisch an den Rand legen und Gemüsestreifen, eingeweichte Shiitakepilze, Zwiebelschreiben, Sojakeimlinge und Bambussprossen hinzufügen. Unter Zugabe von Hühnerbrühe und Sojasauce das Gemüse garen. Danach die Fleischstreifen untermischen und nach Bedarf mit Chinagewürz abschmecken. Auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Dazu: Reis oder chinesische Eiernudeln.


Ragout vom Strauß

Zutaten:

  • 1 Kg Steak vom Strauß
  • 5 El Olivenöl
  • 1 große Zwiebel gewürfelt
  • 2 El Tomatenmark
  • 0,1 l Weißwein
  • 4 El Mehl
  • 1 l Fleischbrühe
  • 1 Kräutersträußchen (Lauch, Thymian, Petersilie und Lorbeerblätter)
  • Paprika edelsüß
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

 

Fleisch würfeln, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und scharf in Öl anbraten. Zwiebelwürfel hinzugeben und unter Rühren bräunen. Überflüssiges Öl abgießen, Tomatenmark zugeben, kurz mitbraten und dann mit Wein ablöschen. Feuchtigkeit verdunsten lassen, mit Mehl bestäuben und unter Rühren erhitzen. Mit Brühe auffüllen, Kräutersträußchen hinzufügen, Bräter/Pfanne abdecken und bei mäßiger Hitze garen. Fleisch herausnehmen und warm stellen. Fond abschmecken, passieren und über das Fleisch gießen.

Dazu: Kartoffelklöße oder Nudeln mit frischem Gemüse.


Sie haben Anregungen oder möchten uns nur ein Feedback geben?

Schreiben Sie uns eine E-Mail an: verwaltung@gut-owstin.de